AKTUELLES PROGRAMM

KlangHütte
Werkstatt für Wahrnehmung, Improvisation, Instrumentenbau und Kunst

Instrumentenbaukurse

Bau und Spiel der pentatonischen Kinderharfe
Aus heimischen Harthölzern geschnitztes, 7-saitiges Zupfinstrument pentatonischer Stimmung. Plastisch-musikalischer Prozeß führt vom Bearbeiten und Verfeinern der Form, Setzen der Wirbel, Aufziehen und Stimmen der Saiten zu spielerischem Kennenlernen in der Gruppe. Ab 16 Jahre, ohne musikalische oder handwerkliche Vorkenntnisse möglich.
Teilnehmerzahl mind.7, max. 12
Kosten: Kurs 75 Euro, Material 40 Euro + anteilige Raum- miete, Zubehör und Reisekostenanteile. Freie Waldorfschule Dresden oder Werkstatt Ihrer Wahl. Anzahlung 25 Euro.
Herbst 2016, Anmeldung KlangHütte.

Bau und Spiel Streichpsalter mit Bogen
Aus heimischen Harthölzern geschnitztes, 18-saitiges Streichinstrument mit mittel- alterlichem, obertonreichen Klang. Plastisch-musikalischer Prozeß im Bearbeiten der Form. Bogen aus Haselnussholz. Wirbel setzen, Besaiten- Stimmen- Spielen. Ohne handwerkliche oder musikalische Voraussetzungen möglich. Ab 16 Jahre.
Teilnehmerzahl mind. 6, max. 10
Kosten: Kurs 80 Euro, Material 45 Euro + anteilige Raummiete, Stimmschlüssel Zubehör extra. Verbindlich mit 25 € Anzahlung
Freie Waldorfschule Dresden, Jägerstr. 34, Holzwerkstatt im Hof, oder Werkstatt Ihrer Wahl.
Termin noch offen, Herbst 2016 o. Frühjahr 2017

Bau von Musikinstrumenten aus Naturmaterial als Kindergeburtstag
In der KlangHütte oder einem Ort Ihrer Wahl
5 10 Kinder ab 8 Jahre sowie Begl. einer erw. Person.
Kosten: 80 Euro + Material 1 1,50 Euro je gebautes Instrument.

Bau von Shakuhachi, Indianer-Liebesflöte, einfachen Lauten, Fideln, Chrotten, Didjeridoo, Cajon-Kistentrommel und vielen kleinen Instrumenten
aus aller Welt
Orte, Termine, Preise auf Anfrage

Bauen und Spielen: Aktionen zu 10 Jahre Klangerlebnis Schellerhau, 3.7.16
Botanischer Garten Schellerhau, Osterzgebirge

Spiel/Aufführungen/Workshops

Kurse und Aufführungsmöglichkeiten im Rahmen der SEBIT
18. Sächsische Entwicklungspolitische Bildungstage, November 2016
Info: www.sebit.info, Downloadbereich, Allgemeine Bildungsangebote, Lebenswelten..,
Musik verbindet

Musikalische Improvisation und Besuche in der Klanghütte
- auf Anfrage -

Klangobjekte im öffentlichen Raum

  • Klangerlebnis Botanischer Garten Schellerhau, Ende April Oktober, 9 bis 17 Uhr Führungen unter Bot. Gt. 035052-67938 oder KlangHütte
  • musiculum Kiel www.musiculum.de/garten (Röhrenglocken, Erdxylophon)
  • Botanischer Garten Kiel (Klangbaum)
  • Erfahrungsfeld der Sinne Welzheim www.eins-und-alles.de (Kanonrondell, WindKlangFelder)
  • Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen Klanggarten www.museum-markneukirchen.de (Doppel-Summstein, Kalimba- Wand, Erd-Telefon MelodieTreppe und KlangKreuzWippe)
  • Kräutergarten Kloster St. Marienstern (Xylophon/Lithophon/Metallophon)
  • International 2016

  • Kinderharfenbau Vilnius, Litauen 15.-17.1, 12.-14.2., 1.-3.4.
  • Kunstwoche Johannese Kool Rosma, Estland 23.-30.4. 2016
  • Seminarwoche Bauen und Spielen Tomsk, Russland, April 2016
  • Psalterbau Kaunas, Litauen:
    Bauen und Spielen in der Natur, Gipka, Lettland, 5.-10.7.
    Familiencamp Natur hören und Instrumentebau, Litauen 22.-24.7.
  •  

    NaturMusikSpiel

    NaturMusikSpiel
    Internationales Sommercamp

    auf Anfrage

    Durch NaturMusikSpiel begegnen sich Menschen verschiedener Kulturen untereinander und mit Naturplätzen besonderer Schönheit. Seit 2004 fanden Camps an der estnischen Ostseeküste und in Rumänien im Hochgebirge sowie den Westkarpaten statt. In einer kleinen Gruppe wird Lebensnotwendiges gemeinsam gemeistert: Kochen am Feuer, Wasser holen, und Freiräume geschaffen für gemeinsames Spielen und Wahrnehmen in der Natur. Je nach Land und Ort sind andere Dinge von Bedeutung. Einfache Musikinstrumente, mitgebracht oder gesammelt wie Steine, Hölzer, Trommeln, Flöten oder auch vor Ort gebaute helfen, diesen Kontakt zu intensivieren. Das Malen mit Pflanzen sowie Übungen zum Hören, Blind-Sein und Spiel ergänzen sich gegenseitig. Die TeilnehmerInnen bringen durch ihre Sprache und Musik eine eigene Färbung ein. Wir sprechen Deutsch, Englisch und Rumänisch und übersetzen bei Bedarf. Musikalische oder andere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

    Weiteres ...

    Ab sofort können die Klanginstallationen im Botanischen Garten Schellerhau/Osterzgebirge, geöffnet Ende April–Oktober 9-17:00, gespielt und gehört werden. Besondere Führungen
    über KlangHütte  oder im Botanischen Garten (Tel. 035052-67938) anfragen. Weitere Fotos unter www.schellerhau.de, Botanischer Garten-Galerie.

    Weitere Termine, Angebote, Unterricht, Workshopplanung, Engagementbedingungen usw. auf Anfrage. Es besteht die Möglichkeit, nach Vereinbarung einer freien Improvisation in der KlangHütte zuzuhören oder gemeinsam zu spielen. Bitte anmelden!

    Im Rahmen der Sebit (Sächsische Entwicklungspolitische Bildungstage), idR im November, sind 5 musikalisch-ökologische Themen in Sachsen abrufbar. Bitte KlangHütte kontaktieren.

    Bei Interesse an umfangreicherem Material bitte Porto in Briefmarken senden. Planung von Kursen, mindestens 1/2 Jahr, von Reisen ein Jahr im Voraus. Achtung: wer weiterhin Interesse an der Zusendung des Programms der Klanghütte hat, möge dies bitte mindestens einmal jährlich mitteilen.